Neuer Schulleiter am GSG

Das neue Schuljahr am GSG hat gut begonnen – mit einem neuen Schulleiter:

StD Dr. Torsten Krämer ist der neue Direktor am Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun

Am letzten Tag des alten Schuljahrs wurde der Vorgänger im Amt OStD Klaus Weber in den Ruhestand entlassen und nach einer für alle, die unter Coronabedingungen „Schule machen“, notwendigen und wichtigen Sommerferienpause startete der Unterricht wieder am 17.08.2020 unter der Leitung von StD Dr. Torsten Krämer, der nun zunächst für ein Jahr den Titel Kommissarischer Schulleiter führt.

Bereits am  14.08. wurde er durch den Leitenden Regierungsschuldirektor der ADD Trier, Herrn Peter  Epp, dem Kollegium im Rahmen einer Dienstbesprechung, die aufgrund der Hygienebestimmung mit Abstand und Maske in der Aula der Schule stattfand, offiziell vorgestellt und in das neue Amt eingeführt, was von seinen früheren Kollegen mit einem sehr langen und warmen Applaus quittiert wurde.

Der Schülerschaft und dem Kollegium ist „der Neue“ nicht unbekannt, schließlich ist er seit 2005 als Lehrer für Latein und Geschichte am Geschwister-Scholl-Gymnasium tätig.

Aktuell werden am GSG Daun 648 SchülerInnen von 61 LehrerInnen und 5 ReferendarInnen unterrichtet. Schwerpunkte der Schule mit 9-jährigem Bildungsgang und bilingualem Zweig sind neben dem klassischen Schulunterricht z.B. der Natursport, die Ski-AGs, die musische Förderung im Chor, in Bläser- und Keyboardklassen, Theaterarbeit, Medienkompetenz, MINT, aber auch Solidarität und politisch-soziales Bewusstsein bei „Jugend debattiert“. Auch gehört das GSG zum Netzwerk „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ – ganz im Sinne ihrer Namensgeber. Unterstützt wird die vielfältige Schularbeit durch den Förderverein „Freundeskreis GSG e.V.“

Das breite Spektrum der Schwerpunkte am GSG wird ergänzt und getragen von den Leitlinien, die der neue Schulleiter in seiner Antrittsrede deutlich formuliert hat: „Ich verstehe das GSG als eine Schule, in der das Warme, das Freundliche und Güte (zitiert nach: Schirach/Kluge: Trotzdem. München 2020, S. 71f.) große Bedeutung haben, außerdem Intelligenzräume eröffnet und gleichzeitig Hilfestellungen für Schwächere gegeben werden.“ Bildung müsse immer den Menschen im Fokus haben. In diesem Sinne wünschen wir dem Menschen und Schulleiter weiter einen guten Start in diese neue Phase des Geschwister-Scholl-Gymnasiums.

Dr. Torsten Krämer, geboren 1973, besuchte als Schüler das Martin-von-Cochem-Gymnasium in Cochem, wo er 1993 das Abitur machte. Es folgte ein Studium der Fächer Latein und Geschichte an der Universität Trier, Promotion im Fach Latein mit einer Arbeit zum Heiligen Augustinus, Referendarszeit am Peter-Wust-Gymnasium,  seit 2005 am GSG Daun, seit 2010 am Studienseminar in Daun als Fachleiter für Geschichte, seit Schuljahresbeginn 2020/21: Schulleiter am GSG Daun.

N. Krämer, GSG Daun

Erfolgreiche DELF-Prüflinge

Am Freitag, den 18. September 2020, machten sich 27 SchülerInnen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums auf den Weg ans Angela-Merici-Gymnasium nach Trier, um ihre mündlichen DELF-Prüfungen abzulegen (DELF = Diplôme d’études en langue française). Begleitet wurden die SchülerInnen von Herrn Donnhauser, Frau Adam und Frau Häb. Trotz großer Aufregung legten alle TeilnehmerInnen die Prüfung erfolgreich ab. Auf die Eltern kamen in diesem Zusammenhang keine Fahrtkosten zu, da der Freundeskreis GSG Daun e.V. freundlicherweise die Rechnung für den Bus übernahm. Eine erfolgreich absolvierte DELF-Prüfung attestiert den TeilnehmerInnen ein gewisses Niveau in der französischen Sprache (von A1 bis B2), was bei späteren Bewerbungen von großem Vorteil sein kann. Außerdem ist es ein tolles Gefühl, wenn man sich bereits nach einem Jahr Französischunterricht mit einem „echten“ Franzosen unterhalten kann. Das GSG Daun bietet jedes Jahr interessierten SchülerInnen die Möglichkeit diese Prüfungen abzulegen, wobei die Prüflinge gezielt von einer Gruppe FranzösischlehrerInnen betreut werden.

Hier tut sich was!

Unsere Schule startet erfolgreich mit den SV-Wahlen

SV-Wahlen gibt es jedes Jahr, aber so bewusst wahrgenommen wie in diesem Jahr wurden sie bislang eher nicht. Das liegt nicht nur an der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen, die auch uns als Schule treffen. So war es z.B. nicht möglich, dass unser neues SV-Team wie sonst üblich sich in den einzelnen Klassen vorstellt. Aber es wurden neue Wege gefunden und ein kleines Video gedreht, das dann allen Lehrerinnen und Lehrern sowie der gesamten Schülerschaft via ISERV  zugespielt wurde. Aufgrund der guten technischen Ausstattung unserer Klassenräume inkl. WLAN konnte das Video problemlos in allen Klassen und Kursen gezeigt werden.

Dies ist insofern von besonderer Bedeutung, weil in diesem Jahr die SV und die Verbindungslehrer in Form der „Schülervollversammlung (SVV)“ gewählt wurden, d.h. alle Schülerinnen und Schüler haben direkt gewählt, nicht nur die Klassen- und Kurssprecher/-innen (KSV) stellvertretend für ihre Gruppen.

Aber wie bereits erwähnt, nicht nur Corona macht erfinderisch – es ist auch, spätestens seit den Klimadebatten, ein gesteigertes Interesse an Gesellschaft und Politik bei unseren Schülerinnen und Schülern festzustellen. So kam im Sozialkunde LK der MSS 13, unter der Leitung von Herrn Gürke, im Vorfeld der SV-Wahlen die Idee auf, vor allem unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler, die noch keinen Sozialkundeunterricht erhalten, durch eine eigens vom Kurs geplante Infoveranstaltung angemessen auf die bevorstehenden Wahlen vorzubereiten. Es ist wichtig zu wissen, warum und was ich eigentlich wähle, welche Gestaltungs- und Einflussmöglichkeiten ich dadurch selber, und welche die SV oder auch unsere Verbindungslehrer haben. Das ist nicht mehr aber auch nicht weniger als vor Ort praktizierte Demokratiebildung, die dem Unterricht entspringt, aber letztlich weit über diesen hinausreichen kann und sollte und die – wie unsere Bildungsministerin in einem Interview* betont hat -„so wichtig wie schon lange nicht mehr“ ist. Auch beim Wählen selbst legte man in diesem Jahr besonderen Wert auf die ordnungsgemäße Form der Stimmabgabe, sodass eine verschließbare Wahlurne zum Einsatz kam.

So konnte also am Montag, 07.09.2020  die SV-Wahlen dann erfolgreich durchgeführt werden. Von 648 Schülerinnen und Schülern haben 596 an der Wahl teilgenommen. Mit 571 Stimmen wurde folgende SV gewählt:

Charlotte Condné (als Schülersprecherin), Leonard Eßlinger (als Stellvertretender Schülersprecher) sowie Felix Bretz, Elisa Platz, Antonia Hück, Demian Ganswin.

Auch wurden die Verbindungslehrer gewählt: Hier haben sich Frau Gail und Herr Gardain mit 302 Stimmen durchgesetzt.

Wir gratulieren allen Neugewählten und wünschen ihnen in ihrem Amt „ein gutes Händchen“; ebenso sei allen gedankt, die sich im Vorfeld der Wahlen und bei der Umsetzung für die Demokratie in der Schule eingesetzt haben, allen voran dem obengenannten Sozialkunde-LK. In dieser Hinsicht war das ein guter Schulanfang! Dass es so weitergeht, daran kann jede und jeder einzelne von uns mitarbeiten.

*Das Interview mit Stefanie Hubig, unserer Bildungsministerin, fand am 10.12.2019 statt und wurde im Bildungsmagazin „News4teachers“ veröffentlicht, nachlesbar unter: https://www.news4teachers.de/2019/12/kuenftige-kmk-praesidentin-hubig-im-interview-demokratiebildung-ist-so-wichtig-wie-schon-lange-nicht-mehr/

Absage Skifahrten

Absage Schulexkursionen „Ski Alpin“ und „Ski-Langlauf“ im Januar 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wie ihr alle aktuell jeden Tag selber seht und erfahrt, befinden wir uns aufgrund der Pandemie in einer besonderen Zeit. Einerseits sind alle froh darüber, dass alle Schüler täglich in die Schule kommen können, andererseits gibt es aber auch nach wie vor etliche Einschränkungen und auch äußerst attraktive Veranstaltungen, wie AGs, diverse Schulfahrten und Exkursionen, die wir mit euch aktuell nicht durchführen können.

Leider blieb uns aufgrund der aktuellen Situation auch keine andere Wahl, als die für Januar 2021 angedachten mehrtägigen Schulexkursionen „Ski Alpin“ und „Ski-Langlauf“ abzusagen. Die aktuelle Situation und die Gesundheit aller Beteiligten stehen hier an erster Stelle und haben Priorität. Ein Ablauf wie in den vergangenen Jahren hätte nicht ansatzweise gewährleistet werden können.

Zusammen mit unserem neuen Schulleiter, Herrn Dr. Torsten Krämer, sind wir fest entschlossen, euch beide Fahrten aber auch weiterhin als bewährte Sportexkursionen anzubieten, hoffentlich bereits im übernächsten Winter des Schuljahres 2021/2022.

Wir hoffen auf euer Verständnis und freuen uns auf die nächsten Fahrten mit euch!

Mit sportlichen Grüßen,

F. Lindner, B. Siweris & T. Feilen

Die 10 wichtigsten Hygieneregeln am GSG

  1. Maskenpflicht besteht:
    • auf dem gesamten Schulgelände
    • im Schulgebäude (Gänge, Treppen, Aula …)
    • in den Klassenräumen außer am eigenen Sitzplatz
    • (Regeln zum Essen und Trinken, s.u.)
  2. Desinfizieren der Hände: bei Betreten des Schulgebäudes

Regelmäßiges Händewaschen (z.B. nach Essen, Naseputzen, Toilettengang…)

  1. Desinfizieren der Tische:
    • nicht zu Beginn der 1. Stunde;
    • sonst bei Betreten eines Unterrichtsraumes, wenn dieser am selben Tag schon von einer anderen Lerngruppe belegt war.
    • Aula: bei Verlassen des Tisches
  2. Lüften:
    • mindesten alle 20 Minuten stoßlüften
    • die Türen bleiben im Normalfall geöffnet
  3. Mindestabstand von 1,50m gilt auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude

    Ausnahme:

  • in Klassen- und Kursräumen. Trotzdem auch hier: den größtmöglichen Abstand einhalten!
  • auf dem Schulgelände während der Pausen in Gruppen, die nur aus Angehörigen einer Klasse bestehen (MSS: Angehörige derselben Jahrgangsstufe)
  1. Körperkontakt ist zu vermeiden (auch in den Pausen, nach Unterrichtsende).

    Ausnahme: Notsituationen, Erste-Hilfe-Maßnahmen usw.

  1. Die Klassen (MSS: die Jahrgangsstufen) bleiben in der Regel unter sich - d.h. in den Pausen keine Besuche in fremden Klassenzimmern oder Treffen in den Gängen.

Aula: der Aufenthalt an einem Tisch muss in der ausgelegten Liste dokumentiert werden (Name, Vorname, Klasse, Beginn und Ende des Aufenthalts)

  1. Pausenregelung: Große Pause ist für die
    • Klassen 5 – 7 + MSS: 9.55 Uhr - 10.15 Uhr
    • Klassen 8-10: 9.10 Uhr -   9.30 Uhr
  2. Essen und Trinken
    • ist in der Aula generell nicht gestattet;
    • Essen und Trinken ohne Mindestabstand nur im Klassenraum am eigenen Sitzplatz (gilt für Jahrgangsstufen 5, 6, 9 und 10 auch für die Mittagspause am Mittwoch).
    • nur MSS: in den folgenden ausgewiesenen Räumen:

MSS 11

EG

007,   008,   014,   021

MSS 12

1. Etage:

103,   110,   113,   115

MSS 13

2. Etage:

208,   209,   210,   214,   218

  • auf dem Schulhof: nur mit Mindestabstand von 1,50m
  1. Bei Toilettengängen sind die Belegungsanzeiger zu nutzen und zu beachten. Beim Warten vor den WCs ist der Mindestabstand soweit möglich einzuhalten.

Die Hygieneregeln können Sie auch hier als pdf-Datei downloaden.

Das Hygienekonzept für den Sportunterricht lesen Sie mit einem Klick auf diesen Text.

Verabschiedung eines Urgesteins

Am 03.07.2020 endete am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Daun eine Ära: Nach dreizehn Jahren im Amt wurde Schulleiter Klaus Weber von seinem Kollegium in den Ruhestand verabschiedet. Bereits einen Tag zuvor war ihm von LRSD Peter Epp von der ADD Trier die Entlassungsurkunde überreicht worden. Landrat Heinz-Peter Thiel, OStD Albrecht Petri als Vertreter der Bezirksdirektorenvertretung, Janna Stölben für die SV, Claudia Becker als Vorsitzende des Schulelternbeirats und Guido Grommes als 1. Stellvertretender Schulleiter würdigten in den verschiedenen Veranstaltungen die Leistungen und das außerordentliche Engagement Klaus Webers, ehe der scheidende Schulleiter an beiden Tagen in einer Abschiedsrede den Blick auf seine Zeit am Geschwister-Scholl-Gymnasium richtete. Aufgrund der Corona-Pandemie ließ sich eine Feier im Beisein der gesamten Schulgemeinschaft nicht realisieren.

Herr Weber hat 39 Jahre lang am Geschwister-Scholl-Gymnasium gewirkt, davon 20 Jahre in leitender Funktion. Seine Schule kannte er wie kein anderer: Als MSS-Leiter seit dem Jahr 2000, als erster stellvertretender Schulleiter ab 2004 und schließlich als Schulleiter in den Jahren von 2007 bis 2020 hat er die Geschicke des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in allen Bereichen maßgeblich geprägt. Klaus Weber hat am GSG sichtbare und unsichtbare Spuren hinterlassen: Große Umbau- und Neubaumaßnahmen – oft von ihm selbst angeregt, in der Ausführung fachkundig begleitet und nicht selten auch im persönlichen Einsatz realisiert –, haben die Schule unter seiner Leitung zu einem in der Schullandschaft des Landkreises Vulkaneifel angesehenen Bildungsort gemacht, der zeitgemäßes Lernen und Lehren ermöglicht. Immer hat Klaus Weber als Lehrer und Schulleiter Schule von seinen Schülerinnen und Schülern her gedacht, sie standen im Zentrum all seines pädagogischen Denkens und Handelns. Klar kommunizierte Vorstellungen von zukunftsfähigem Unterricht auf gymnasialem Niveau zeichneten ihn als einen geradlinigen Schulleiter aus, der in großer Umsicht viel Wert darauf legte, Schülerinnen und Schüler individuell nach ihren Begabungen und Talenten zu fördern und zu fordern. Den Eltern und den ihm anvertrauten Kolleginnen und Kollegen war er immer ein kompetenter, geschätzter und wertschätzender Ansprechpartner. Die Schulgemeinschaft hat ihrem langjährigen Schulleiter viel zu verdanken! Wir wünschen ihm für seinen Ruhestand alles erdenklich Gute.

 

Die Schulgemeinschaft des Geschwister-Scholl-Gymnasiums

Herzlich willkommen!!!

Liebe 5er,

wir begrüßen euch ganz herzlich und freuen uns sehr, dass ihr jetzt zum  Team des Geschwister-Scholl-Gymnasiums gehört und wir nun gemeinsam neun spannende Jahre mit euch erleben dürfen!

5a - Frau Adam, Herr Kühn
5b - Herr Siweris, Frau Schiff
5c - Herr Feilen, Herr Schneider
5d - Frau Dreymüller, Frau Finnemann
 
In diesem Jahr musste die Aufnahmefeier für unsere neuen Schülerinnen und Schüler coronabedingt auf vier Veranstaltungen aufgeteilt werden. Aber wir sind froh, dass die Rahmenbedingungen es zuließen, den Neuen trotz allem einen festlichen Empfang zu bereiten.

Schulstart am GSG

Informationen zum Schulstart am 17.08.2020 unter Corona-Bedingungen

Die Wiederaufnahme des Regelbetriebs gilt nach Beurteilung des aktuellen Infektionsgeschehens als möglich und geboten. In ihrem Elternbrief vom 13.08.2020 gibt Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig wichtige Informationen des Ministeriums zum Schulstart an Sie weiter. Unten finden Sie auch ein wichtiges Merkblatt zum Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kita und Schule in Rheinland-Pfalz.

Für den Schulstart am Geschwister-Scholl-Gymnasium gelten die Leitlinien des Bildungsministeriums und die Regelungen des 5. Hygieneplans.

Bitte informieren Sie sich mit einem Klick über die folgenden Themen:

Informationen zum neuen Schuljahr

Informationen zum Schuljahr 2020/2021

  • Sie haben Fragen zur Sommerschule RLP? Die Organisation übernimmt die Kreisverwaltung Vulkaneifel Tel. 06592-9330 oder KLICKEN SIE HIER

  • Elterninformation zu Urlaubsreisen in RisikogebieteKLICKEN SIE HIER

  • In den Ferien ist das Sekretariat nur eingeschränkt besetzt, für alle Fragen um das neue Schuljahr erreichen Sie uns in der Zeit vom 06.-10.07. sowie 11.-14.08. jeweils 10-12 Uhr persönlich oder schreiben Sie uns unter sekretariat@gsg-daun.de

  • Unsere Schulbuchlisten finden Sie auf dieser Webseite unter der Rubrik Downloads und Links

  • Die Schulbuchausleihe der Kreisverwaltung gibt die Schulbücher am 11./12. August im Gebäude der Kreisbibliothek, Freiherr-vom-Stein-Str.15a aus. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Kreisverwaltung Vulkaneifel Tel. 06592-9330 oder schulbuchausleihe@vulkaneifel.de

  • Die Klasseneinteilung unserer siebten Klassen wird ab Mittwoch, 12. August in der Aula ausgehängt.

  • Die Begrüßung der Fünftklässler am GSG findet am 17.08. statt → WEITERE INFOS

  • Am ersten Schultag können die Busse noch ohne Fahrausweis benutzt werden, die neuen Fahrkarten händigen wir Ihren Kindern am ersten Schultag aus. Weitergehende Fragen zu den Fahrkarten richten Sie bitte an die Kreisverwaltung Vulkaneifel Tel. 06592-9330

  • Aktuelle Fahrpläne finden Sie unter www.vrt-info.de/fahrplanauskunft