Informationen zum neuen Schuljahr

Informationen zum Schuljahr 2020/2021

  • Sie haben Fragen zur Sommerschule RLP? Die Organisation übernimmt die Kreisverwaltung Vulkaneifel Tel. 06592-9330 oder KLICKEN SIE HIER

  • Elterninformation zu Urlaubsreisen in RisikogebieteKLICKEN SIE HIER

  • In den Ferien ist das Sekretariat nur eingeschränkt besetzt, für alle Fragen um das neue Schuljahr erreichen Sie uns in der Zeit vom 06.-10.07. sowie 11.-14.08. jeweils 10-12 Uhr persönlich oder schreiben Sie uns unter sekretariat@gsg-daun.de

  • Unsere Schulbuchlisten finden Sie auf dieser Webseite unter der Rubrik Downloads und Links

  • Die Schulbuchausleihe der Kreisverwaltung gibt die Schulbücher am 11./12. August im Gebäude der Kreisbibliothek, Freiherr-vom-Stein-Str.15a aus. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Kreisverwaltung Vulkaneifel Tel. 06592-9330 oder schulbuchausleihe@vulkaneifel.de

  • Die Klasseneinteilung unserer siebten Klassen wird ab Mittwoch, 12. August in der Aula ausgehängt.

  • Die Begrüßung der Fünftklässler am GSG findet am 17.08. statt → WEITERE INFOS

  • Am ersten Schultag können die Busse noch ohne Fahrausweis benutzt werden, die neuen Fahrkarten händigen wir Ihren Kindern am ersten Schultag aus. Weitergehende Fragen zu den Fahrkarten richten Sie bitte an die Kreisverwaltung Vulkaneifel Tel. 06592-9330

  • Aktuelle Fahrpläne finden Sie unter www.vrt-info.de/fahrplanauskunft

Schulschließung

NEUE Informationen am 17. April:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie und ihr sicherlich schon aus den Medien entnommen haben/habt, versuchen die verantwortlichen Personen einen Weg zu finden, um schrittweise wieder ein gewisses Maß an Normalität in unseren Alltag einkehren zu lassen. Zu diesen Maßnahmen gehört auch eine Wiederaufnahme des Schulbetriebs. An unserer Schule (G9-Gymnasium) beginnt Unterricht mit Präsenz in der Schule für die Klassenstufen 10, 11 und 12 wieder am 04. Mai 2020, wobei ganz besondere Bedingungen zu beachten sein werden. Da hierzu noch eine Reihe offener Fragen zu klären sind, werde ich mich mit Detailinformationen noch einmal zu einem späteren Zeitpunkt an Sie/euch. Ein Schreiben der ADD zu diesem Thema, in dem schon einzelne Punkte näher erläutert sind, öffnet sich durch Klicken auf diesen Satz.

Danke sage ich Ihnen und euch allen für Engagement und Kooperation im Sinne gemeinsamen Lernens und zum Schutze unser aller Gesundheit.

Herzliche Grüße verbunden mit dem Wunsch, dass Sie und ihr alle gesund bleiben/bleibt.

Klaus Weber

Nähere Informationen findet man auch unter https://add.rlp.de/de/themen/schule/corona/.


Informationsbrief und aktuelle Infos vom GSG (01.04.2020)

Leitfaden zur Notbereuung in den Ferien (01.04.2020)

Schulschließung Allgemeine Informationen

Gemäß Anweisung der Landesregierung bleibt unsere Schule in der Zeit von Mo, 16. März bis zum Ende der Osterferien am 17. April geschlossen

Die Prüfungen zum mündlichen Abitur finden Mo, 23. und Di, 24. März statt.

Nähere Information hierzu finden Sie unter den unten aufgeführten Links der ADD bzw. in den nachfolgenden Elternanschreiben für das GSG (bitte weiterlesen).

Sobald sich an der Sachlage Änderungen ergeben, werden wir sie auf diesem Wege Informieren.

gez. K.Weber (Schulleiter)


Links zu den Informationen der ADD (mit einem Klick werden Sie weitergeleitet):

Überblick ADD   -   Elternbrief ADD   -   Hygienetipps   -   Informationen zur Notbetreuung


Notfallbetreuung am GSG

Schulschließung Notfallbetreuung

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium bleibt bis einschließlich dem 17.04.2020 für den regulären Unterricht und Schulbetrieb geschlossen. In diesem Zeitraum dürfen nur Personen das Schulgebäude betreten, die hierzu durch die Schulleitung legitimiert sind. Dazu zählen das Schulpersonal und in Ausnahmefällen zu betreuende Schulkinder. Allen anderen Personen wird der Zutritt verweigert, außer es wurde eine spezielle Absprache mit der Schulleitung getätigt.

Allgemeine Informationen

Wie vom Ministerium vorgesehen werden wir für den Zeitraum der Schließung (mit Ausnahme der Osterferien und der mündlichen Abiturprüfung am Montag, dem 23. und Dienstag, dem 24 März 2020) eine Notfallbetreuung anbieten. Wie das Wort schon sagt und wie es auch im Schreiben der ADD vom 13.03.20 deutlich erwähnt wird, soll dieses Betreuungsangebot nur in absoluten Notsituationen, also wenn es überhaupt keine andere Möglichkeit gibt, wie Sie Ihre Kinder betreuen können, genutzt werden.

Anmeldung und Uhrzeiten

Wir können eine Notfallbetreuung an Schultagen von 7.30 Uhr bis 13 Uhr anbieten. Wenn Sie sich für den kommenden Schultag in einer absoluten Notlage befinden und Ihnen nur als letzte Möglichkeit bleibt, Ihr Kind in der Schule betreuen zu lassen, dann melden Sie Ihren Bedarf bitte am Vortag bis spätestens 19 Uhr bei der Schule an. Dies können Sie über die E-Mail-Adresse des Sekretariates tun. Die Anmeldung ist für jeden einzelnen Schultag separat erforderlich.

Da wir nicht verbindlich mitteilen können, ob der ÖPNV in der gewohnten Weise gegeben ist, ist Ihr Kind am Tag der Notfallbetreuung bis spätestens 13 Uhr wieder abzuholen. Bitte teilen Sie uns den genauen Abholzeitpunkt mit.

Bitte unbedingt beachten

Falls Ihr Kind von uns betreut werden muss, bitten wir ausdrücklich darum, auf persönliche Hygiene zu achten. Kinder mit Erkrankungen oder Anzeichen von Erkrankungen können nicht an der Notfallbetreuung teilnehmen.

Schulschließung Beschulung

Sehr geehrte Eltern,

obwohl der reguläre Unterricht nicht stattfinden kann, soll in den Zeiten der Schulschließung trotzdem eine Beschulung gewährleistet werden.

Hierzu besteht am Geschwister-Scholl-Gymnasium mit dem pädagogischen Netzwerk „ISERV“ die Möglichkeit, den Kontakt zwischen Lehrern und Schülern aufrecht zu erhalten. Auf diesem Wege können von Lehrerseite Arbeitsblätter, Arbeitsaufträge, etc. an die Schüler verschickt werden und die Schüler haben die Möglichkeit, ihrer Ergebnisse den Lehrern zukommen zu lassen.

Damit hierzu die nötigen Rahmenbedingungen gegeben sind, haben wir Ihre Kinder am Freitag, dem 13.03.2020 darum gebeten, ihre Bücher und Arbeitsmaterialien mit nach Hause zu nehmen und haben –sofern nötig- noch einmal die Passwörter für den ISERV-Zugang bekannt gegeben.

Besuch der MSS13 in Mainz

Schülerinnen und Schüler der MSS13 entdeckten den Landtag

Kurz nach der letzten schriftlichen Abiturprüfung stand für einen Großteil der Schülerinnen und Schüler der MSS 13 am 30.01.2020 das nächste Highlight an.

Auf Einladung von Vizelandtagspräsidentin Astrid Schmitt (SPD) reisten die Schülergruppe mit den begleitenden Lehrern Herrn Weber, Herrn Follmann und Herrn Donnhauser in die Landeshauptstadt und gewannen beeindruckende Einsichten in die Landtagsarbeit und die Plenarsitzung.
So wurde ein einstündiges Privatgespräch der Schülerinnen und Schüler mit Frau Schmitt geführt, in dem sie Eindrücke in und Anekdoten über die Landtagsarbeit aus erster Hand erfuhren. Diese konnten sie nach einer humoristischen Einführung zum Landtag selbst live miterleben: Eine Stunde lang folgten sie den Ausführungen der Landtagsfraktionen zu den Themen Gesundheit, Erinnerungskultur und Infrastruktur unter Anwesenheit der Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Insgesamt bedanken wir uns bei Frau Vizelandtagspräsidentin Schmitt für diese informativen und vor allem spannenden Einblicke in Politik und ihre Funktionsweisen.

25 Jahre Tulpen für Brot

Als uns in diesem Jahr der Brief der Schirmherren Stephan Weil (Ministerpräsident von Niedersachsen), Malu Dreyer (Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz) und Ulrich Commercon (Bildungsminister im Saarland) erreichte, war die Bereitschaft direkt da. Eine großartige Aktion, die bereits im 25. Jahr stattfindet, setzt das Motto „von Kindern für Kinder“ an die erste Stelle. An unserer Schule ist dies auch schon zur festen Tradition geworden. Sehr viele Schüler und Schülerinnen der 6. Jahrgangsstufe konnten große Mengen an Tulpenzwiebeln in der Nachbarschaft und Großfamilie verkaufen. „Der Erlös aus dem Verkauf der Zwiebeln kommt Not leidenden Kindern und Jugendlichen in aller Welt zugute“ (Malu Dreyer). 45% erhält die Peruhilfe in Nonnweiler, 45% erhält die Deutsche Welthungerhilfe, 10% gehen an die Deutsche Kinderkrebshilfe.

Dank des besonderen Engagements konnten wir 1330,73 Euro überweisen. Als Dankeschön wurde jeder 6. Klasse je ein prall gefüllter Stiefel am Nikolaustag überreicht.

Theater-AG repräsentiert Rheinland-Pfalz

Schultheater der Länder 2019 in Halle mit Gruppe vom GSG

Im Juni 2019 präsentierte die Theater AG des GSG Daun ihr Stück „Alice im Anderland“ am Geschwister Scholl Gymnasium Daun. Mit dem Stück trat die AG zudem am 24.06. beim Landesschultheatertreffen am Pfalztheater in Kaiserslautern auf und stellte außerdem im September am Schultheater der Länder vom 22.09.2019-28.09.2019 den Wettbewerbsbeitrag für Rheinland-Pfalz. Das Schultheater der Länder ist ein bundesweites Festival für Schultheatergruppen aller Schulstufen und Schulformen, das jährlich in einem anderen Bundesland stattfindet. Jedes Bundesland ist mit einer Gruppe vertreten, welche die Impulse des Festivals weiterträgt. Aus jedem Bundesland nominieren Länderjurys drei Gruppen aus den Schulformen Grundschule, Sekundarstufen I und II für die engere Wahl um die Teilnahme am Festival. Eine Bundesjury wählt anschließend jeweils eine Preisträgergruppe pro Bundesland aus. Dieses Jahr wurde die Theater AG des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Daun Preisträger des Landes Rheinland-Pfalz beim SDL in Halle.

Zum Wettbewerbsbeitrag befand die Bundesjury: "Diese Inszenierung lässt die Grenze zwischen Realität und Wahnsinn verschwimmen. Sprachlich stark und präzise spielend lässt die Gruppe die Zuschauenden die erdrückende Enge einer solchen Einrichtung intensiv empfinden. Der Theater-AG gelingt es durch eine klare Raum- und Formsprache sowie die szenisch starken Bilder die Atmosphäre dieses beklemmenden Ortes bis in den Zuschauerraum hinein zu tragen."

Das Stück Alice im Anderland beschäftigt sich mit einer sehr ernsten Thematik: Jahre sind vergangen, seit Alice im Wunderland war... und nun wacht sie in einer vollkommen neuen Welt auf: Traumatisiert findet sie sich in einer Nervenheilanstalt wieder. Neben Ärzten und Schwestern tauchen allerdings auch alte Bekannte auf: Die Grinsekatze, der Hutmacher, das weiße Kaninchen,... aber auch die Herzkönigin führt ihr strenges und unbarmherziges Regiment. Die Figuren erscheinen Alice immer wieder als Zerrbilder in ihrer Phantasie und es ist nicht klar, ob all das nur in ihrem Kopf stattfindet. Das Stück von Stefan Altherr thematisiert viele Probleme wie Sucht, Kriegstraumata, Kindstötung, Verfolgungswahn und den Umgang der Gesellschaft damit. Durch Video- und Lichtinstallationen soll der Zuschauer die Wirklichkeit hinterfragen. Die verschiedenen Ebenen des Spiels verschwimmen und offenbaren einen dualen Charakter, lassen dabei aber offensichtlich, dass man sich eigentlich an einem allen bekannten Ort, in einer Nervenheilanstalt, befindet.

Die Theater AG des GSG Daun hat eine lange Tradition: Nach Shakespeares „Sommernachtstraum“ im Jahr 2004 folgten zahlreiche bekannte und weniger bekannte Stücke. Ein besonderes Stück war zum Beispiel „Judenkind“ des Autors Andreas Züll. Die Uraufführung fand 2014 in Daun statt. 2015 spielte die AG „Ist das Kunst oder kann das weg?“ im Forum Daun, 2018 folgte die Produktion „Der Herr der Fliegen“. Die Theater-AG inszeniert zudem alternative Theaterformen wie das Improvisationstheater oder Kleinkunstabende. Zurzeit besteht die AG aus rund 20 Mitgliedern aus den Stufen 6 - 12 und wird geleitet von Tanja Finnemann und Volker Weinzheimer.

Das Team in Halle: Mara Annen / Merle Brück / Pepe Barbenheim/ Erik Günther / Leonie Jax Simon Körsten / Paula Lohberg / Johanna Neukirch /Salome Priebe / Lara Saxler / Noah Scholtes / Jan Schomisch / Hannah Schopp / Leon Schenk /Noah Thiel / Florian Theisen / Jasmin Wagner

Die Bilder zeigen die Aufführung am Pfalztheater in Kaiserslautern

Links zum ...

... Landesschultheatertreffen: http://www.lstt-rlp.de/?page_id=9 

... Schultheater der Länder: https://sdl2019.de/

... Artikel im Trierischen Volksfreund: https://www.volksfreund.de/region/vulkaneifel/grosse-buehne-fuer-die-nachwuchs-schauspieler-des-geschwister-scholl-gymnasiums-daun_aid-38987547

Französisch-Kenntnisse geprüft und als gut befunden

23 Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl Gymnasiums der Jahrgangsstufen 7-12 stellten sich der Herausforderung, ihre sprachlichen Fertigkeiten in den Bereichen Hören, Schreiben, Lesen und Schreiben unter Beweis zu stellen und erledigten ALLE die ihnen gestellten Aufgaben mit Bravour. Sie überzeugten entsprechend ihrer Jahrgangsstufe in insgesamt allen Sprachniveaus (A1-B2) und erhielten am 13. November ihre sehnsüchtig erwarteten DELF-Sprachzertifikate (Diplôme d’études de langue française). Chapeau!